GitHub - milahu/alchi: mental chemistry - humans and their relations
github.com
external-link
mental chemistry - humans and their relations. Contribute to milahu/alchi development by creating an account on GitHub.

wer bin ich? wer sind meine freunde? diese fragen will ich beantworten mit meiner theorie.

ich glaube: verschiedene menschen sind von natur aus entweder freunde oder feinde. wenn wir diese gefühle ernst nehmen, und unsere großfamilien so konstruieren, dass unsere natürlichen freunde immer bei uns sind, und unsere natürlichen feinde immer auf distanz sind, …

… dann wäre es viel einfacher, ein “paradies auf erden” zu bauen, weil wir dann viel weniger gegen die natur arbeiten müssen.

der haken? bis jetzt ist das nur eine wilde theorie, und keiner fühlt sich verantwortlich für grundlagenforschung.

tjah! über geschmack soll man nicht streiten … sondern jeder soll seine stärke frei ausleben dürfen

Ich finde den dualismus zwischen natürlich freunde und feinde suspekt. Dazwischen ist noch so viel mehr raum. Außerdem, gibt es das überhaupt?

Und wie sollen “natürliche feinde” auf abstand gehalten werden?

@milahu
creator
banned
link
22M

natürliche freunde und feinde … gibt es das überhaupt?

nur wenn man an eine naturordnung glaubt : ) vermutlich sind das die “low agreeableness” typen in big five, aka die “irrationalen” typen bei carl jung (die verrückten esoteriker, hehe).

ich kanns auch schwächer formulieren: kompatibilität zwischen verschiedenen menschentypen ist durch geburt (natur) festgelegt und bleibt lebenslang stabil.

… genauso ist die (grund-) persönlichkeit angeboren und stabil. spielraum entsteht durch verschiedene subtypen = “modalität” in der astrologie = “version” bei carl jung.

Dazwischen ist noch so viel mehr raum.

siehe typ 1 fehler und typ 2 fehler bei hypothesen: echte freunde, falsche freunde, echte feinde, falsche feinde.

wie sollen “natürliche feinde” auf abstand gehalten werden?

über gemeinsame freunde. diese arbeiten als übersetzer, vermittler. siehe meine “landkarte der 16 menschen” (alchi-maps)

vermutlich das größte problem an meiner forschung ist: die meisten menschen werden versuchen, dieses konzept “rational” zu prüfen (“brauch ich das?” und “kann ich mir das vorstellen?”), und keiner hat die freiheit des “einfach mal ausprobieren” (man könnt sich ja blamieren …)

@pinknoise@lemmy.ml
link
12M

die “irrationalen” typen bei carl jung (die verrückten esoteriker, hehe).

Jemand der sich abfällig über esoterik äußert und gleichzeitig an die jungschen stereotypen glaubt ist mit noch nicht untergekommen…

@milahu
creator
banned
link
12M

Jemand der sich abfällig über esoterik äußert

naah, in der öffentlichkeit wird esoterik meistens negativ dargestellt, a la “die sind doch alle verrückt”

an die jungschen stereotypen glaubt

naja, vertrauen gut - kontrolle besser

ich hab ja ne prüfbare these (alchi-maps) aber ich such immer noch leute, die sagen “probieren geht über studieren” und mit denen ich mein “konzept großfamilie” einfach mal ausprobieren kann

Jakob
mod
admin
link
22M

Darf ich fragen, was das mit der “Zukunft der Städte, Dörfer oder gar der Welt” zu tun hat?

@milahu
creator
banned
link
12M

großfamilie = kleinstaat = dorf. aktuelles problem: zu viele städte (fernhandel, kontrollverlust), zu wenig dörfer (selbstversorgung, selbstverwaltung).

umzu verhindern, dass ein dorf in eine stadt eskaliert (dunbar’s number, 100 menschen), muss ein dorf richtig geführt werden (community management), das heisst vor allem: personalmanagement, und das heisst vor allem: balance all the dimensions!

am bekanntesten ist die dimension “geschlecht” (“mimimi, wir brauchen ne frauenquote im upper management, aber keine männerquote im kindergarten …”)

in meiner weltsicht gibts genau vier dimensionen (äusseres geschlecht, äusseres alter, inneres geschlecht, inneres alter), die alle bilanziert werden müssen, damit ein perfektes team rauskommt. 2 hoch 4 gleich 16.

aus diesen “grundeinheiten” je 16 menschen kann man dann “perfekte dörfer” bauen, zum beispiel 16 mal 8 gleich 128 menschen, das sollte laut dunbar’s number noch “überschaubar” sein (auch überschaubarkeit ist ein kriterium für ein “perfektes” dorf, small is beautiful)

wenn ein dorf zu viele männer hat, dann sucht man ein anderes dorf, das zu viele frauen hat, und tauscht so lange hin und her, bis die dimension “äusseres geschlecht” bilanziert ist. genauso mit allen vier dimensionen.

vermutlich ist auch das ein grundsätzlicher unterschied (geschmack, natürliche neigung) zwischen kommunisten (dörfer, großfamilien und kleinstaaten, das gute liegt nah, separatisten, selbstversorgung, minarchy, klosterkultur, sekten, stämme, kleinkriege, flache hierarchien, equal opportunity) und faschisten (städte, kleinfamilien und großstaaten, exotik, tourismus, globalisten, imperien, kirchen, steile hierarchien, kastensystem).

wenn “kommunisten” gejagt werden, dann sind das solche dorf-manager, die in natürlicher konkurrenz stehen zu den stadt-managern, aber offensichtlich sind die stadt-manager zu blöd, hier eine gesunde bilanz herzustellen, aus angst vor bauernkriegen etc. (kohlhaase …)

diesen konflikt kann man auch sehen im kampf gegen wiedertäufer, im kampf zwischen kindertaufe (eltern dürfen ihre kinder lebenslang in ihren “kult” einsperren, nach der säkularisierung wurde daraus die staatsbürgerschaft, if you fear then hold on) und gläubigentaufe (eltern brauchen zustimmung=consent der kinder, kinder dürfen sich auch gegen ihre eltern entscheiden und einem anderen “kult” beitreten, aber auch dort sind sie nicht “lebenslang gefangen”, sondern verpflichten sich nur für ein jahr, und können jedes jahr entscheiden: should i stay or should i go? - voluntarism, freizügigkeit, freiwilligkeit, individualismus, bottom-up organisation, if you love then let go)

TLDR: ich finde dualismus und binärsysteme ziemlich geil.

@greensand@lemmy.ml
link
22M

schön und gut, aber wie willst du bitte entscheiden wer deine Freunde und wer deine Feinde sind? Und willst du Feinde permanent aus deinem Gesichtskreis bannen oder ihnen eine Chance geben sich zu bessern? Menschen ändern sich.

@milahu
creator
banned
link
22M

Menschen ändern sich.

ich rede hier von naturkonstanten. verhalten ist (objektiv gesehen) 50% natürlich (konstant) und 50% künstlich (variabel) (nature vs nurture), aber in meiner subjektiven weltsicht ist die natur stärker (60% natur + 40% kunst). andere menschen sehen “kunst” stärker, also erziehung, erfahrungen, mileau, “menschen ändern sich”, “es gibt keine geborenen kriminellen”, etc.

rebellion gegen naturkonstanten nennt man tragödie, und jeder tragische held ist zum scheitern verurteilt

wie willst du bitte entscheiden wer deine Freunde und wer deine Feinde sind?

persönlichkeitstest (verhalten + körpertyp) und erfahrung mit verschiedenen persönlichkeitstypen. damit habe ich meine “landkarte der 16 menschen” entwickelt (symmetrische extrapolation), die ich jetzt prüfen will

willst du Feinde permanent aus deinem Gesichtskreis bannen

ja, aber wir können gemeinsame freunde haben (übersetzer, vermittler, fernbeziehung, telekommunikation)

@pinknoise@lemmy.ml
link
32M

verhalten ist (objektiv gesehen) 50% natürlich (konstant) und 50% künstlich (variabel)

Wie kommst du zu dieser gewagten Aussage? Wenn das so objektiv ist hast du dazu sicher eine unmissverständliche Datenbasis die du mit uns teilen könntest?

persönlichkeitstest (verhalten + körpertyp)

Ich such mir meine “Großfamilie” auch immer nach dem großen Bravo-Friendshiptest aus. Und was meinst du denn bitte mit “Körpertyp”?

Für mich liest sich das so, als hättest du einen riesen haufen Vorurteilen die du zu rationalisieren versuchst.

@milahu
creator
banned
link
12M

rationalisieren

same : D

was meinst du denn bitte mit “Körpertyp”?

william sheldon

Zukunft der Städte, Dörfer oder gar der Welt
!zukunft

    In dieser Community geht es um unsere Zukunft. Wie schaut die Zukunft aus, wie könnte sie aussehen. Schwerpunkt ist Stadt- und Dorfentwicklung, das Verkehrsgeschehen, Stadtverkehr, Architektur, öffentlicher vs. Individualverkehr, Autos vs. Rad, Bahn und Fußgehende. Wo gibt es besonders gute und wo besonders schlechte Entwicklungen? Auch im Hinblick auf die Klimakatastrophe gedacht, welche Veränderungen unserer Lebensumstände können wir vornehmen, dass die drohende und schon stattfindende Erwärmung erträglich gehalten werden kann. Das geht vom “Lifehack” bis zur gesellschaftlichen und städtebaulichen Umgestaltung.

    Bitte bleibt höflich und anständig. Die Diskussionen werden moderiert. Beleidigungen und Beschimpfungen sind nicht zulässig. Fake-News, Beiträge die Zweifel am menschengemachten Klimawandel säen oder sonst irgendwelche kruden Verschwörungstheorien können hier nicht breitgetreten werden. Es gelten auch in dieser Community die Instanzregeln bzgl. Fake-News. Was nicht durch seriöse wissenschaftliche Studien belegt werden kann (im Zweifelsfalle) hat hier nix verloren.

    Kontroverse Diskussionen sind allerdings sehr wohl erwünscht.

    Also haut rein. Viel Spaß.

    • 0 user online
    • 2 user / day
    • 2 user / week
    • 2 user / month
    • 7 user / 6 month
    • 10 subscriber
    • 6 Post
    • 14 Comment
    • Modlog